Samstag, 30. Juli 2016

Bevor ich sterbe



Titel: Bevor ich sterbe
Originaltitel: Bevor I die
Autorin: Jenny Downham
Übersetzung von: Astrid Arz  
Genre: Roman
Verlag: cbt
Seiten: 320
Erscheinungsdatum: 08.06.2010
Preis: (D): 8,95 (A): 9.20
Bewertung:



- Inhalt -
Die Ärzte machen der 16-jährigen Tessa wenig Hoffnung. Ihr Kampf gegen die Leukämie scheint nach vier Jahren verloren. Doch Tessa will nicht einfach verschwinden, sie will leben – wenigstens in der Zeit, die ihr noch bleibt. Sie schreibt eine Liste, was sie noch tun will, bevor sie stirbt: einen Tag nur ja sagen, Drogen nehmen, einen Tag lang berühmt sein, etwas Verbotenes tun, einmal Sex haben. Als Adam auftaucht, ist Sex plötzlich mehr als ein Punkt auf ihrer Liste. Doch darf man lieben, wenn man stirbt?

- Meinung -

Ich habe mir ehrlich mehr erwartet! Mir wurde das Buch von einer Freundin des Öfteren empfohlen und mega ans Herz gelegt, aber als ich es dann endlich gelesen habe war es doch eine kleine Enttäuschung.
Das Buch ist einerseits wirklich rührend und bringt einen auch echt zum Nachdenken, andererseits hat mich der Schreibstiel einfach nicht fesseln können. Die eigentliche Idee hinter dem Buch finde ich mega schön, jetzt nicht dass Tessa an Leukämie leidet, aber die Liste die sie erschafft und, dass sie von ihrer Familie so unterstützt wird! Sowie auch die Begegnung mit Adam, auch wenn er mir ein wenig leid tat am Ende als alles vorbei war, da ich vor allem ihn sehr schnell ins Herz geschlossen hatte.
Bevor ich sterbe ist echt mal etwas Anderes und auch eine Art Geschichte die man gelesen haben sollte, auch wenn alles sehr traurig ist und man das Ende teilweise schon von Anfang an weiß.

- Bewertung –

Mittwoch, 27. Juli 2016

Für immer vielleicht


Titel: Für immer vielleicht
Originaltitel: Where rainbows end
Autorin: Cecelia Ahern
Übersetzung von: Christine Strüh
Verlag: FISCHER
Genre: Roman
Erscheinungsdatum: 01.04.2006
Seiten: 448
Preis: (D): 8.99(A): 9.30
Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥


- Inhalt -

Alex und Rosie kennen sich, seit sie fünf Jahre alt sind. Alex muss kurz vor dem Abi mit seinen Eltern von Irland nach Amerika ziehen. Rosie will nachkommen und Hotelmanagement studieren, doch dann wird sie schwanger. Und das nicht von Alex. Sie zieht ihre Tochter allein groß, Alex heiratet eine Amerikanerin. Erst nach Jahren ist er wieder solo - doch inzwischen ist auch Rosie verheiratet ...
In all den Jahren bleiben Alex und Rosie in Kontakt. Nicht nur mit Briefen, auch mit E-Mails, Chatnachrichten, SMS und allem anderen, was man sich heutzutage so schreiben kann. Doch es ist wie verhext: Rosie und Alex sind einfach wie die Königskinder ...

- Meinung -

Als ich das Buch begonnen habe war ich total begeistert und es hat mich sofort in seinen Bann gezogen! Ich habe Rosi und Alex sofort ins Herz geschlossen und war von ihrer Freundschaft begeistert. Aber irgendwann hat die Geschichte meiner Meinung nach  angefangen sich teilweiße in die länge zu ziehen. Trotzdem wurde es nicht langweilig die Konversationen der Charaktere zu lesen und was sie sich zu erzählen hatten!
Mit diesem Buch bin ich außerdem endgültig zum Schluss gekommen, dass ich diese Art von Schreibstiel sehr gerne lese!
Für immer vielleicht ist ein echt tolles Buch und auf jeden Fall lesenswert!!! Und ich werde mir jetzt die Verfilmung "Love, Rosie - Für immer vielleicht" mit einer Freundin anschauen.

- Bewertung -
♥ ♥ ♥ ♥

Lesemonat Juni


Silber - Das zweite Buch der Träume (416 Seiten) >> Review
[von Kerstin Gier, erschienen im FISCHER FJB Verlag]

Silber - Das dritte Buch der Träume (464 Seiten) >> Review
[von Kerstin Gier, erschienen im FISCHER FJB Verlag]

Trust in me (304 Seiten) >> Review
[von J. Lynn, erschienen im PIPER Verlag]

Nur ein Tag (422 Seiten) >> Review
[von Gayle Forman, erschienen im FISCHER FJB Verlag]

Maybe Someday (432 Seiten) >> Review
[von Colleen Hoover, erschienen im dtv Verlag]

Be with me (432 Seiten) >> Review
[von J. Lynn, erschienen im PIPER Verlag]

Mein Herz wird dich finden (368 Seiten) >> Review
[von Jessi Kirby, erschienen im FISCHER Sauerländer Verlag]

Insgesamt gelesen: 2838 Seiten

Dienstag, 26. Juli 2016

After passion


Titel: After passsion
Originaltitel: AFTER
Autorin: Anna Todd
Übersetzung von: Corinna Vierkant-Enßlin, Julia Walther                    
Verlag: HEYNE
Erscheinungsdatum: 09.02.2015
Seiten: 704
Preis: (D): 12.99 (A): 13.40
Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥



- Inhalt -

Life will never be the same ...
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

- Meinung -

Ja, was soll ich sagen? Dieses Buch macht mich einfach nur total fertig und jeder der es gelesen hat weiß was ich meine und würde mir da auch zustimmen!
Ich liebe die Geschichte von Tessa und Hardin, aber man braucht ganz schön viele Nerven wenn man es durchhalten will. Das ist es aber auf jeden Fall wert!!!!
Die ganze Geschichte ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen sowie auch dessen Charaktere, Tess und Hardin, aber auch Landon habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen.
Ich habe schon von vielen gehört das sie den ersten Band vom Schreibstiel her nicht so gut fanden, Anna Todd sich aber in den weiteren Bändern enorm gesteigert hat. Auf mich trifft dies nicht zu. Ich war schon vom ersten Band beindruckt und hab beim Schreibstiel auch nicht wirklich etwas auszusetzen.
Die Geschichte von Tessa und Hardin kann mich immer wieder in ihren Bann ziehen. Ich habe das Buch auch schon mehrmals gelesen und es wird nie langweilig!

- Bewertung -
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Dienstag, 5. Juli 2016

Mein Herz wird dich finden



Titel: Mein Herz wird dich finden
Originaltitel: Things We Know by Heart
Autorin: Jessi Kirby
Übersetzung von: Anne Brauner
Verlag: FISCHER Sauerländer
Erscheinungsdatum: 25.02.2016
Seiten: 368
Genre: Roman
Preis: (D): 16.99 (A): 17,50
Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥



- Inhalt -

Eine Liebe, die tragisch endet.
Eine neue Liebe, die tragisch beginnt.
Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben.
Und am Ende der Tränen: das Glück.
400 Tage ist es her.
Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen. Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören. Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist. Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat? Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?

- Meinung -

Ein sehr süßes Buch, welches mich schon von der ersten Seite an in dessen Bann gezogen hat! Mir hat die Geschichte die Jessi Kirby mit diesem Buch erschaffen hat sehr gefallen! Mia ist mir echt schnell ans Herz gewachsen, aber, leider muss ich sagen, es gab auch Phasen in denen sie mir ein wenig auf die Nerven ging, auch Noah hab ich schnell ins Herz geschlossen.
Der Aufbau des Buches hat mir sehr gefallen, denn bei jedem Kapitelbeginn ist ein Fakt über das Herz aufgelistet, was mich persönlich auch sehr interessiert hat!
Der Schreibstiel hat mir sehr gefallen und das Buch war sehr einfach zu lesen.
Also alles in allem ein sehr lesenswertes Buch!

- Bewertung -
♥ ♥ ♥ ♥

Freitag, 1. Juli 2016

Trust in me



Titel: Trust in me
Originaltitel: Trust in me
Autorin: J. Lynn
Übersetzung von: Vanessa Lamatsch
Verlag: PIPER
Erscheinungsdatum: 14.07.2014
Seiten: 304
Preis: (D): 9.95 (A): 10.30
Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥



- Inhalt -

Cameron Hamilton bekommt alles, was er will. Vor allem, wenn es um Frauen geht. Nur Avery scheint gegen seine blauen Augen und den jungenhaften Charme immun zu sein. Er kann die Körbe, die sie ihm bisher gegeben hat, schon längst nicht mehr zählen. Trotzdem bekommt er sie einfach nicht mehr aus dem Kopf. Diese unwiderstehliche Mischung aus Verletzlichkeit und Verführung … Avery Morgansten ist für ihn ein Rätsel – ein wunderschönes Rätsel, das er vorhat zu lösen.

- Meinung -

Ich hab bevor ich Trust in me gelesen habe schon Wait for you gelesen, also war die Geschichte keine neue für mich, dennoch konnte mich Jennifer L. Armentout auch mit diesem Buch völlig überzeugen. Ich hatte die Protagonisten Cameron und Avery bereits ins Herz geschlossen, aber mit diesem Buch noch ein bisschen mehr.
Ich liebe den Schreibstiel von J. Lynn und auch bei diesem Buch gab es Szenen bei denen ich mir das lachen einfach nicht unterdrücken konnte. Ich habe den Band wahrlich verschlungen da ich es am Abend zuvor begonnen hatte und heute schon durch bin.
Nur ein Tipp: Falls ihr vorhabt das Buch zu lesen würde ich empfehlen davor noch Wait for you zu lesen (so wie es sich eigentlich gehört) da man sonst nicht alles richtig versteht.

- Bewertung -
♥ ♥ ♥ ♥