Donnerstag, 3. August 2017

To all the boys I've loved before

Auf englisch gelesen

Originaltitel: To all the boys I've loved before
Autorin: Jenny Han
Übersetzung von: Birgitt Kollmann           
Verlag: Hanser
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 25.07.2016
Preis: (D): 16.00€ (A): 16.50€
Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥


- Inhalt -

Lara Jeans Liebesleben verlief bisher eher unauffällig. Nicht, dass es ihr an Herz oder Fantasie mangelte. Im Gegenteil, Liebeskummer hatte sie schon oft, und unsterblich verliebt war sie auch schon. Einmal sogar in den Freund ihrer großen Schwester. Klar, dass sie das keinem anvertrauen kann. Außer ihrer Hutschachtel. Denn um sich ihrer Gefühle klar zu werden, schreibt Lara Jean jedes Mal einen Abschieds-Liebesbrief, in dem sie so richtig ihr Herz ausschüttet, und legt ihn dort hinein. Diese fünf Briefe sind ein streng gehütetes Geheimnis. Bis zu dem Tag, an dem auf mysteriöse Weise jeder Brief seinen Empfänger erreicht und Lara Jeans rein imaginäres Liebesleben völlig außer Kontrolle gerät


- Meinung -


-"I don't want to be afraid any more. I want to be brave. I want ... life to start happening."* -

Ich hab schon so viel von diesem Buch gehört. Immer wieder höre ich wie gut das Buch doch sein soll, andere wiederum meinen es sei nicht so toll und daraufhin wollte ich mir unbedingt meine eignen Meinung zum Buch bilden.
Anfangs bin ich etwas skeptisch an das Buch herangegangen, ich war mir ziemlich sicher, dass es mir zwar gefallen wird aber wer hätte gedacht, dass mich Lara Jean so in ihren Bann ziehen kann?
Schon von der ersten Seite an war ich vollkommen in der Geschichte drinnen und konnte nicht aufhören zu lesen. Die Song Girls habe alle ihren eigenen Charakter. Während Margot sehr organisiert und die Rolle der Mutter übernommen hat, ist Kitty mutig und auch sehr nachtragend. Was Lara Jean betrifft, sie ist ein sehr schüchternes Mädchen, welches nicht gerne im Mittelpunkt steht. So wird ihr größter Albtraum war als sie eines Morgens herausfinden muss, dass ihre Liebesbriefe, welche nur für ihre Augen bestimmt waren, verschickt wurden. So nimmt die Geschichte einen unglaublichen lauf, den man als Leser nicht hat kommen sehen. Josh, der Junge von neben an, wird schon im Buch von allen gemocht und genauso war er mir auf Anhieb symphytisch. Und Peter, was soll ich zu ihm sagen? Seite für Seite hat er sich einen immer größer werdenden Platz in meinem Herzen verschafft.
Jenny Han hat einen unglaublich mitreisenden Schreibstiel, der dafür gesorgt hat, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die Geschichte hat mich wirklich mitgerissen, ich war völlig vertieft in Lara Jeans Welt und habe die ganze Zeit über mit ihr mitgefiebert. Gegen Ende konnte ich kaum glauben, dass sich alles so entwickelt wie ich es gehofft hatte und dann plötzlich doch nicht.... AGGGGG
To all the Boys I've loved before hat mich wirklich überrascht, nie hätte ich gedacht, dass es mich so überzeugen kann, aber das hat es und ich kann das Buch nur weiterempfehlen!


- Bewertung -
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

* Han, Jenny: To all the Boys I've loved before. S.373